Jürgen Riehl - Funkenflug

Art.Nr.:
200042
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Die kommenden Jahrzehnte werden darüber entscheiden, ob sich unser Volk noch einmal besinnt, zu sich selbst findet und unsere Heimat wieder in alter Blüte erstrahlt - oder: ob wir durchRaubtierkapitalismus sowie totalem Wertezerfall in die Tiefe gerissen werden und die Geschichte mitleidslos über das Volk der Dichter und Denker hinwegschreitet.
Dieses Buch stellt den Versuch dar, sowohl eine breite Palette von weltanschaulichem Grundwissen zu vermitteln, als auch wertvolle Orientierungshilfen für die praktische, politische Arbeit zu geben. Damit wendet es sich vor allem an junge Menschen, die erkannt haben, daß nur ein grundlegend neues Denken die Lösung der die Zukunft entscheidenden Fragen bringen kann.

 Der „Funkenflug“ wendet sich an Patrioten, dieser Begriff ist als Verlegenheitslösung gewählt worden, die der „Zersplitterung“ geschuldet ist. Die volksbewußten, pro-deutschen Kräfte sind in diverse„Lager“ gespalten, es gibt Nationaldemokraten und Nationalfreiheitliche, nationale Sozialisten und nationale Revolutionäre, Nationalkonservative, Nationalliberale, ja sogar Nationalanarchisten und Nationalmarxisten. Einige dieser „Kompositionen“ erscheinen schon auf den ersten Blick in sich widersprüchlich zu sein, vielleicht kann der „Funkenflug“ zu etwas mehr Klarheit beitragen. In jedemFall dürfen sich – lagerübergreifend – alle angesprochen fühlen, für die Volk und Vaterland zentrale Bezugsgrößen im politischen Denken darstellen. Beim Lesen wird schnell klar werden, daß der hiervertretene „Patriotismus“ etwas ganz anderes bedeutet als das, was die Etablierten meinen, wenn sie das Wort verwenden. Mit dem Hirngespinst eines „Verfassungspatriotismus“ hat es schon überhauptnichts zu tun. Ebenso wenig soll hier der künstlichen Abgrenzung zum „Nationalismus“ das Wort geredet werden, der sich vom Patriotismus angeblich durch seine aggressive Ausrichtung und dieAbwertung anderer Völker unterscheidet. Ein solcher Unterschied ist Blödsinn. Patriotismus von „patria“(=Vaterland) und Nationalismus von „natio“(=Geburt) beziehen sich beide auf die Herkunft und meinen insofern dasselbe.
Im übrigen kann allein der Patriot aufrichtiges Verständnis für Angehörige anderer Völker entwickeln, die ihr Volk genauso lieben wie er seins. Wer dagegen den individuellen Egoismus, die Interessen des vagabundierenden Spekulations-Kapitals, das Proletariat oder die „Menschheit“ als Dreh- und Angelpunkt seines politischen Weltbilds betrachtet, wird sich mit der Herabsetzung von anderenwesentlich leichter tun. Bereits dieses kleine Beispiel verdeutlicht, daß es in der politischen Auseinandersetzung sehr auf die „Definitionsmacht“ ankommt. Wie die Etablierten „Nationalismus“ oder „Patriotismus“ definieren, kann volksbewußten Menschen herzlich egal sein. Was wir wollen und was nicht, formulieren wir selbst. Und jeder, der sich ernsthaft informieren und nicht bloß vorgefaßte Ansichten bestätigt haben will, sollte dem Original vertrauen und die Info-Ware aus zweiter Hand schön im Regal lassen.
 

Neben der Theorie behandelt der „Funkenflug“ auch einige praktische Fragen, darunter besonders das Verhältnis zu den Massenmedien. Diese Frage ist in unserer „Informationsgesellschaft“ äußerstwichtig, und deshalb gilt es gerade hier, Irrtümer und Illusionen abzubauen. Selbstverständlich ist dieses kleine Handbuch für Patrioten weder
„vollständig“ noch „objektiv“, es gibt in Auswahl, Darstellung und Urteil genau das wieder, was der Verfasser für wichtig und richtig hält. Wenn es dennoch gelingt, Wissen zu vermitteln und Anregungenzu geben und somit den Patriotismus zu stärken, ist das Ziel schon erreicht. Und weil wir Deutsche ja gern mal ein wenig pathetisch
sind, schließt das Vorwort auch so: Mögen viele starke Herzen noch stärker glühen und der Funkenflug neue Feuer entfachen, bis das ganze Land von einem Flächenbrand neuen Volksbewußtseins erfaßt wird.

 
208 Seiten, Broschur